Passcode für Smartphone vergessen die Anleitung

wpid-Photo-07.03.2013-0959.jpgÜber die dringende Notwenigkeit einer Code-Sperre für mobile Geräte habe ich bereits berichtet. Was ist aber wenn der Coder oder das Entsperrmuster vergessen wurde und es sich um ein nicht von der Unternehmens IT gemanagtes Gerät handelt, denn von dort aus könnte der Code über eine MDM Software zurückgesetzt werden. Dann hat man ein Problem. Wer sich als iPhone oder iPad Besitzer an die Empfehlung gehalten hat, die Daten auf dem Gerät bei mehrfacher Fehleingabe unwiderruflich löschen zu lassen und kein iTunes oder iCloud Backup hat, braucht erst gar nicht weiterlesen.

Wer aber Googles mobilen Betriebssystem Android verwendet, und einen Googlemail Account besitzt, welcher auf dem Gerät aktiv ist, der kann noch hoffen. Google bietet die Möglichkeit, beim vergessen des Gerätes-Codes oder Entsperrmusters eine Entsperrung über den Googlemail Account vorzunehmen. Dazu muss natürlich auf dem betroffenen Gerät eine Internetverbindung vorhanden sein und zum bestätigen benötigt man nicht seinen Anmeldenamen (dieser kann auch die E-Mailadresse eines anderen Anbieters sein), sondern seine Primäre Google E-Mail-Adresse. Die bekommt man bei Google unter Mein Konto angezeigt. Zusätzlich ist logischerweise noch das Passwort notwendig und sollte man auch dieses vergessen haben, kann es hier zurücksetzen. Nachdem man das Konto am gesperrten Gerät bestätigt hat, ist es wieder freigegeben.

Wer aber keinen Googlemail Account besitzt, oder diesen nicht mit dem mobilen Gerät verknüpft hat, der kommt um eine Wiederherstellung auf die Werkseinstellungen nicht herum, wenn man das Gerät nicht in Zukunft nur als Briefbeschwerer verwenden möchte. Bei diesem Vorgang gehen aber alle Daten aus dem Gerätespeicher unwiderruflich verloren und das ist im Grunde ja auch richtig so.

Wenn man nämlich sein Gerät vor dem Zugriff unbefugter Personen durch eine Code-Sperre schützt und sich damit bei einem Verlust oder Diebstahl in Sicherheit wiegt, das ein Zugriff auf die Daten nicht möglich ist, dann würde es ja absolut unsinnig sein, wenn man mit etwa einem Master-Code oder ähnlichen Tricks an die Daten käme. Die Speicherkarte sollte man vor dem Zurücksetzen aber sicherheitshalber entfernen.

Ablauf der Wiederherstellung: Da man die Wiederherstellung nicht am Gerät selber über das Menü unter Sicherheit und Datenschutz wiederherstellen kann, weil ja kein Zugriff möglich ist, muss man einen sogenannten Hard Reset durchführen. Dazu wird das Gerät vorher ausgeschaltet und das evtl. durch das rausnehmen des Akkus und dann mit einer speziellen Tastenkombination wieder eingeschaltet und im dem dann erscheinenden Boot-Menü ist die Auswahlmöglichkeit eines Resets dann verfügbar.

Welche Tastenkombination? Es gibt Stand August 2012 fast 4000 unterschiedliche Modelle von 600 Firmen laut dem Herstelle Staircase und Tendenz steigend. Somit kann ich niemals die Tastenkombinationen aller Geräte hier auflisten, selbst wenn ich ausschließlich in meinem Blog über das Thema Hard Reset schreiben würde.

Aber dafür gibt es entweder die beiden zum empfehlenden Seiten zurücksetzen.de oder die Englische Alternative hard-reset.com auf denen der Vorgang für die meisten Modelle sehr verständlich und auch mit Bildern erklärt wird. Zu guter letzt bleibt natürlich noch die Suche über Google oder wer es lieber visuell mag, der sucht bei Youtube. Dort dann einfach nach dem folgenden Suchmuster vorgehen: Herstellername Modelbezeichung und dahinter Hard Rest.  Beispiel: Samsung Galaxy S3 Hard Reset

So wird man garantiert fündig und kann sein mobiles Gerät wieder verwenden.

Fazit: Ein Geräte-Code ist notwendig und man sollte auf diese Schutzfunktion nicht verzichten, auch wenn man mal den Code vergessen hat und um eine Wiederherstellung nicht herum kam. Wer sich für eines der großen mobilen Betriebssysteme iOS und Android oder dem nicht so verbreiteten WindowsPhone entschieden hat, sollte auch deren Online Services nutzen, damit eine automatische Sicherung der Einstellungen und Daten durchgeführt werden kann und man entweder einer Wiederherstellung gelassen gegenübersteht, oder auf einem neuen Gerät nach etwa einem Diebstahl nicht alles neu einrichten muss.

  1. Apple iCloud Account erstellen
  2. Googlemail Account erstellen
  3. Microsoft Account erstellen

Das könnte Dich auch interessieren


3 Comments

  • Petra Zabel

    8. November 2016

    Hallo Marc, hab erin Problem mit meinem Sony Xperia, hab eine App über den PC auf mein Handy laden wollen. Es hat auch alles geklappt, so glaubte ich, Plötzlich kam die Frage nach einem Kennwort. Da war das Problem, ich wußte nicht was es von mir wollte, welches Kennwort? Soweit stehe ich heute und komme nicht mehr an meine Funktionen. Was kann ich tun? Ich möchte natürlich auch keine Daten verlieren. Bitte um HILFE! L.G. Petra

    Reply
  • gethun@web.de

    15. September 2013

    Hallo Marc, auf der Suche einer Problemlsung habe ich Sie gerad entdeckt. Mir scheint Sie knnten mein kleines Problem lsen.Also, ich habe mir vor lngerer Zeit ein Zweithandy, bzw. smrartphone gegnnt, dann aber lange nicht in Anspruch genommen. Zwischendurch habe ich mal ein Passwort eingegeben und leider nicht notiert. Bser Fehler1 Es ist ein sony ercison xperiy pro mini. Ich habe da bisher weder eine simkarte eingelegt, noch mich ins internet begeben, es ist also sozusagen ein ganz und gar unbenutztes smartphone, lediglich ein paar Grundeinstellungen, wie Tne, etc. sind auf der Speicherkarte vorhanden. Was kann ich also machen, um das Gert wieder auf Werkzustand zu setzen? Ich hoffe, dass Sie mir behilflich sein knnnen. Viele Grsse aus Berlin

    Reply

Schreibe einen Kommentar