Car2Go und DriveNow werden teurer

CarsharingDie beiden großen Carsharing-Dienste Car2Go und DriveNow erhöhen Ihre Preise. Der Grund hierfür seien die steigende Kosten für Benzin, Steuern, Versicherung und Parkgebühren innerhalb der Geschäftsgebiete. Bei Car2Go gelten die neuen Preise ab dem 1 April 2013 und es ändert sich der einmalige Anmeldepreis von 9,90€ auf 19,00 und eine ganze Stunde kostet statt 12,90€ nun 14,90€. Wenn man den kleinen Smart für einen ganzen Tag mietet, erhöht sich der Preis von 39,00€ auf 59,00€. Dafür wurden aber die Freikilometer von 20 auf 50 erhöht und der generelle Preis pro Minute bleibt weiterhin bei 0,29€. Die Tarifliste kann hier eingesehen werden.  

Bei DriveNow kosten die MINIs ab dem 15. März 2013 statt 0,29€ dann 0,31€ pro Minute und die MINI Cabrios gehen zukünftig etwas mehr ins Geld, denn im Winter werden noch 0,31€ pro Minute und im Sommer dann 0,34€ sein. Die Details stehen im DriveNow-Blog.

Für regelmäßigeKunden führt DriveNow die neuen Spar-Tarife ein. Damit ist es möglich, sich einen Fahrminutenpreis ab 24 Ct/Min für alle DriveNow Fahrzeugmodelle zu sichern.

Wie funktionieren die Spar-Tarife? Künftig haben DriveNow Kunden die Auswahl aus vier verschiedenen Spar-Tarifen: DriveNow60, DriveNow125, DriveNow240 oder DriveNow500. Wer sich beispielsweise für den Spar-Tarif DriveNow125 entscheidet, sichert sich für eine Nutzungszeit von 30 Tagen 125 Fahrminuten zum Minutenpreis von 26 Cent, der für alle DriveNow Fahrzeuge inkl. BMW X1 und MINI Cabrio gilt. Wer mehr als die gebuchten 125 Fahrminuten nutzt, fährt ab der 126. Minute wieder zum fahrzeugabhängigen Minutenpreis des Flexi-Tarifs. Die Nutzungszeit der Spar-Tarife beträgt 30 Tage. Eine Kündigung ist jederzeit möglich, andernfalls verlängert sich die Nutzungszeit automatisch um weitere 30 Tage. Nach der Kündigung gilt wieder der Flexi-Tarif, ohne Nutzungszeitbindung, aber auch ohne Preisvorteil.

Das könnte Dich auch interessieren


Schreibe einen Kommentar