Auf der Suche nach dem perfekten iPad Tastatur-Case

Tablets wie das iPad eignen sich perfekt als mobile Begleiter und genau aus diesem Grund, bin ich seit langer Zeit auf der Suche nach dem perfekten iPad Cover mit integrierter Tastatur, welches aber hohen Ansprüchen gerecht werden muss.

coversuche 1

Jeder dürfte beim Versuch, einen längeren Text mit der On-Screen-Tastatur auf dem iPad zu schreiben, bereits verzweifelt sein. Was Apple mit einer passenden Tastaturlösung versäumt hat und was Microsoft mit dem Surface für sich zum Standard gemacht hat, versuchen diverse Dritthersteller mit externen Tastaturen für das iPad auszugleichen. Natürlich hat jeder seinen eigenen Geschmack was die Nutzung vom iPad angeht. Der eine nutzt es gerne pur, ohne Folie oder jegliches Cover, manche mit einem Cover welches nur zum Schutz und zur Aufstellung dient, hier kann ich das Ozaki iCoat Slim-Y (Link) empfehlen, über welches ich hier ausführlich berichtete. Aber es gibt auch Anwender wie mich, die gerne eine physikalische Tastatur zum schreiben verwenden und am besten sollte es dann alles in einem sein, also ein Cover mit integrierter  Tastatur.

Meine Anforderungen für ein Cover mit integrierter  Tastatur sehen wie folgt aus:

  • Cover (iPad) muss um 180 Grad drehbar sein, damit die Tastatur auf der Rückseite liegt und das iPad als „normales“ Tablet genutzt werden kann.
  • Die Tastatur sollte ein angenehmen und vor allem vorhandenen Anschlag bieten
  • Die Rückseite des iPad muss durch das Case geschützt werden
  • Automatische Abschaltung der Tastatur bei Nichtbenutzung.
  • Auto wake-up/sleep Funktion muss zuverlässig funktionieren
  • Das Display sollte nicht durch die Halterung bedeckt sein

Bei diesem erstmal relativ einfach klingenden Voraussetzungen scheitern eigentlich alle Tastatur-Cases auf dem Markt, bis auf ein paar Ausnahmen. Schauen uns zum Beispiel einmal die Lösung „The Brydge“ an, welches auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck macht.

thebrydge 1

Für knapp 190,00€ erhält man inklusive Versand nach Deutschland, ein aus Aluminium gefertigtes Tastatur-Case mit Stereolautsprechern welche 10db Leistung bringen sollen. Das Eigengewicht beträgt 580 Gramm und mit dem iPad  zusammen kommt man auf 1.174 Kilogramm. Man kann das iPad um 180° nach hinten drehen, so dass die Tastatur sich auf der Rückseite befindet und das iPad in die Hand genommen werden kann und als „normales“ Tablet verwendet werden kann. Tastatur und iPad kommunizieren wie in allen anderen Varianten auch über Bluetooth. Die Tastatur schaltet sich automatisch ein bzw. aus und soll laut Angaben des Herstellers mehrere Monate über den eingebauten Lithium Ionen Akku betrieben werden können, welcher wie immer per Micro USB Kabel aufgeladen wird. Beim zuklappen geht das iPad automatisch in den Schlafmodus und wacht beim öffnen auch automatisch wieder auf. The Brydge verfügt über eine vollwertige QWERTY Tastatur im US Layout mit passenden Multimedia und Funktionstasten. Zum einsetzen wird das iPad in einen dünnen Rahmen eingeklemmt und mit zwei kleinen Hebeln befestigt. Der Nachteil hierbei ist, dass die Rückseite vom iPad nur am Rand geschützt und ist dadurch optisch auch eher Geschmackssache.

Eine weitere Tastatur-Case Version ist das aus Kickstarter Finanzierungen entstandene Case CruxSKUNK welches für knapp 135,00€ zuzüglich Versand vorbestellt werden kann.

CruxSKUNK 1

Der Versand soll Mitte März 2013 erfolgen und die Tastatur soll mit 6 mm für die dünnste der Welt sein und selbst im zugeklappten Zustand nur 19 mm hoch sein. Ansonsten ist das Case im Funktionsumfang (bis auf die Lautsprecher) vergleichbar mit der oben vorgestellten Lösung The Brydge und auch Aluminium gefertigt. Lediglich die automatische Stromsparfunktion der Tastatur fehlt hier und die Akkulaufzeit wird für einen Monat angegeben, wobei ich die Angabe von The Brydge mit mehreren Monaten Akkulaufzeit recht schwammig finde. Es gibt es aber keinerlei Rahmen in das man das iPad einsetzt, sondern am Ende der Tastatur ist eine Vorrichtung in das es eingeklemmt wird und wie man auf dem Video erkennen kann, soll es dadurch trotzdem sehr stabil gehalten werden, aber ein Schutz der Rückseite ist hier natürlich nicht einmal in geringster Form vorhanden.

Zu guter letzt kommt mein persönlicher Favorit, dass ClamCase Pro welches für 160 € mit Expressversand nach Deutschland (mit Umweg über Borderlinx) zu haben ist.

ClamCase_pro_ipad_keyboard 1

Verarbeitung ebenfalls aus Aluminium, der Funktionsumfang mit den beiden Konkurrenten (bis auf die Lautsprecher) vergleichbar, aber mit dem großen Vorteil einer Schutzfunktion der Rückseite. Das iPad wird nämlich in einen Displaydeckel aus Kuststoff eingelassen, welcher die Rückseite vom iPad sicher schützt. Der Akku ist in knapp 2 Stunden komplett aufgeladen und bietet 100 Stunden Einsatzmöglichkeit, oder sechs Monate standby. Das Gewicht wird mit 680 g angegeben und im geschlossenen Zustand erreicht es eine Höhe von 2,2 cm und ein ausführlicher Produkttest folgt noch.

Alle hier vorgestellten Tastatur-Cases sind kompatibel mit iPad 2, iPad 3 und iPad 4.

Das könnte Dich auch interessieren


2 Comments

  • Mail@wherzog.de

    3. März 2013

    Na ja, da kann ich doch gleich mein kleines Macbook nehmen. Mir sind diese Dinger alle viel zu klobig und zu schwer…

    Reply
    • Marc Broch

      Marc Broch

      3. März 2013

      Das schöne ist doch die große Auswahl an Zubehör. So das es fr jeden das passende dabei und jeder hat halt seinen eigenen Anwendungsbedarf.

      Reply

Schreibe einen Kommentar