Apple iPhone 5 und die nervige Meckerei der Kritiker

Apple präsentiert einmal im Jahr ein neues iPhone und wie es Oliver Schwuchow sehr gut in seinem Artikel beschrieben hat, wird jede Keynote wie ein Zauberakt verpackt und die Erwartungen werden dadurch einfach zu hoch geschraubt. Ich denke man kann sagen, Apple hat das Smartphone erfunden, denn alles davor waren Pocket PC´s die zwar teilweise wie der Pocket Loox T830 auch mit einer Sim Karte ausgestattet zum telefonieren geeignet waren, aber vor lauter Trägheit und Abstützen machte das keinen Spass!

Im Jahre 2007 hat Apple den Mobilfunkmarkt komplett erneuert und eine Meisterleistung an Technik auf den Markt gebracht. Das iPhone wurde von Model zu Model perfektioniert und bis zum 3 Quartal 2012 hat Apple 244 Millionen iPhones verkauft. Ebenfalls hat Apple das Tablet neu erfunden, denn egal was es davor gab, es war totaler Mist und somit verkaufte sich das iPad bis Heute 85 Millionen mal. Aber was erwarten die „Kritiker“ oder besser „Nörgler“ von Apple? Was soll das iPhone 5 als aktuelles Beispiel denn bitte können? Hey Carl Friedrich Benz hat 1885 mit dem Benz Patent-Motorwagen Nummer 1 das erste moderne Automobil erfunden und danach „nur“ noch Autos gebaut.

Muss es jetzt immer ein iPhone oder iPad sein? NEIN

Es gibt so viele tolle Smartphones oder Tablets auf dem Markt. Die unterschiedliche Hardware mit ihren unterschiedlichen Plattformen wie iOS, Android und Windows Phone (die kleineren lasse mal weg) machen es doch so abwechslungsreich und für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei. Aber dieses schlecht machen, egal wovon ist absolut unnötig und auch unangebracht !

Jeder soll sich einfach das kaufen was er möchte. Das soll jetzt keine Verteidigung für Apple sein, aber mal so zu nachdenken, Apple baut alleine die Hardware für sein Betriebssystem, und für Android zum Vergleich, entwickeln Samsung, HTC, Asus, Acer, LG, Huawei Hardware und Technologien um nur mal die Großen zu nennen. Na fällt was auf?

Es gibt wirklich für jeden Anwendungsfall das „passende“ Betriebssystem und die dazu passende Hardware. Aber ehrlich das muss für jeden Anwendungsfall einzeln entschieden werden und daher kann niemals pauschal gesagt werden iOS ist besser, oder Android ist besser, oder sonst wer!

Um ein Beispiel zu nennen nehmen wir mal meine liebste Mama. Sie ist technisch eher sagen wir mal unsicher und Sie hatte bis dieses Jahr immer ausschließlich Windows als Betriebssystem. Egal ob auf einem stationären PC oder auf einem Notebook, es kam zu of zu Fehlern sei es von der Software, dem Betriebsystem selbst, oder vom Anwender verursacht und Windows benötigte regelmäßige Updates und natürlich einen aktuellen Virenscanner usw. was man halt so kennt. Also war ich recht häufig damit beschäftigt per Fernwartung die Fehler zu finden und zu beseitigen und gleichzeitig noch Anwenderschulung zu betreiben. Meiner Mama war das natürlich total unangenehm und Sie fühlte sich immer unsicher am PC, denn Sie dachte immer Sie könnte etwas kaputt machen und dann müsste Ihr Sohn es wieder richten. So machte Ihr das arbeiten mit Windows (XP, Vista, Windows 7) nie so richtig Spaß und so richtig mobil war Sie auch mit Ihrem Laptop nie. Aufklappen, starten, UMTS Einwahl usw. das dauerte immer und war nur nervig für Sie.

Im März diesen Jahres sah Sie dann diesen kleinen „Computer“ in meiner Hand und wollte wissen was das ist und was er so kann. Es war kein Computer, sondern mein iPad und als ich Ihr so zeigte was man damit so alles machen köönte und wie intuitiv das ganze passiert, funkelten Ihre Augen wie bei einem Kind im Spielzeugladen. Einige Tage später sprachen wir erneut über die „Magicbox“ wie Sie jetzt Ihr iPad nennt und Sie hatte 14 Punkte aufgeschrieben, die Sie am Notebook regelmäßig macht. Von Mails schreiben über Online Banking bis hin zu Musik hören konnten wir immer einen Hacken machen, das dieses auch vom iPad (und ja auch von einem Android Tablet) aus gemacht werden könnte. Nur der wirklich entscheidende Punkt warum es ein iPad und kein Android Tablet geworden ist, das ist die absolute Einheitlichkeit des Betriebssystems. Jedes iPad (Jailbreak Modifikationen ausgenommen) sieht bis auf den Hintergrund und die Anordnung der Apps gleich aus und ist daher absolut perfekt zu supporten bzw. lernen. Wenn man Support braucht, was in Ihrem Fall super selten vorkommt, dann kann man am Telefon einfach sagen klick mal hier und klick dann dort. Auch ein befreundetes Ehepaar, die beide vorher 2 Jahre lang Android Smartphones hatten und dann auf iOS gewechselt sind, erzählten mir, das die Bedienung für Sie viel einfacher und intuitiver geworden ist.

Also wenn man technisch begabt ist und etwa bei einem neuen PC erstmal den vorinstallieren Quatsch durch eine reine Windows Installation ersetzt, dann kann man sich gerne auch Android zulegen, weil das Betriebssystem deutlich mehr Freiraum ermöglicht, sofern man den zwingend braucht. Aber wie ich schon Anfangs sagte, es gibt für jeden das passenden Betriebssystem und die passende Hardware und das zugeschnitten auf den individuellen Geldbeutel. Nur dieses Gemecker nach jedem erscheinen eines iPhones oder iPads, eine Vision oder ein neues Killer-Feature zu erwarten, dass kotzt mich langsam echt an weil es unnötig ist!

Passende Beiträge


2 Comments

  • noreply@blogger.com

    16. September 2012

    „wie ein Zauberakt verpackt und die Erwartungen werden dadurch einfach zu hoch geschraubt.“

    Na ein „Zauberakt“ war die Iphone 5 Vorstellung nicht mehr, da es im Vorfeld bereits zu so vielen Leaks gekommen ist das man eigentlich schon wusste was da kommt.
    Der Tod von Steve Jobs macht sich eben bemerkbar, unter ihm wre das so in der Masse nicht passiert. Ich meine ich gebe gern zu auch wchentlich geschaut zu haben was sich an der Iphone Front so tut aber ich hoffe doch mal einfach das sich Apple beim nchsten Iphone nicht mehr so lasch gibt und vorher schon „Ersatzteile“ an irgendwelche Firmen liefert.

    Ich denke daraus resultiert auch die Enttuschung vieler.

    Greetz

    Reply
    • noreply@blogger.com

      16. September 2012

      Ja kannst Du Recht haben, aber ich habe ja nicht sagt der der Zauberakt funktioniert hat. Eher das Apple einen riesen TamTam um iHr neues Gert macht und die Frage knnte sein, ob das so seien muss? Wenn Du in den Stckzahlen produzierst und auf so viele Zulieferer angewiesen bis, dann kannst Du es nicht 100% geheim halten.

      Reply

Schreibe einen Kommentar