Windows 7 temporäres Profil wird geladen – Lösung

Ein temporäres Profil wird geladen, nachdem man sich bei Windows 7 in einer Domäne anmeldet. Das Problem tritt etwa auf, wenn das Profil des aktuellen Benutzers versehentlich vom System gelöscht wurde, oder defekt ist.


  1. Am Windows 7 Client als Lokaler oder Domänen Admin anmelden
  2. Unter : „%Systemdrive%users“ den Profil Ordner des Users löschen (umbennen) dessen Profil nur temporär angelegt wird
  3. In der Registrierung durch aufrufen von „regedit“. unter :“HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Microsoft/WindowsNT /CurrentVersion/ProfileList“ den Key gemäß der User-SID löschen ( .bak)
  4. Den Windows 7 Client neu starten und mit dem User anmelden, dessen Profil temporär angelegt wurde

Passende Beiträge


One Comments

  • pad selmke

    15. September 2015

    Mit Windows Vista wurde die Version 2 für Benutzerprofile eingeführt.
    Das Umbennen des Profil Ordners darf nicht mehr erfolgen. Wird das Profilverzeichnis umbenannt, so wird die Erstellung eines TEMP-Profils verursacht.

    Das Löschen des Benutzerprofil-Ordners über den Windows Explorer, darf bei Benutzerproilen der Version 2 nicht mehr erfolgen.
    Hier ist die Erweiterte Systemeinstellung zu verwenden.
    Dazu startet man den Windows Explorer und klickt auf COMPUTER mit der rechten Maus und klickt Eigenschaften an. Scheller geht es mit dem Shortcut [Windows-Taste] + [PAUSE] Im Neuen Fenster Mausklick auf Erweiterte Systemeinstellung > dann auf Benutzerprofile – Einstellungen klicken und dann das gewünschte Profil auswählen und per entsprechenden Button Löschen.
    So wird das Benutzerprofil sauber gelöscht mit den entsprechenden Registry Einträgen.

    Ist die Bearbeitung der Registry dennoch notwendig, muss der Schlüssel wo kein .BAK angefügt ist, gelöscht werden.
    Beim Schlüssel mit der Endung .BAK muss diese Endung gelöscht werden. (rechter Mausklick Umbenennen)
    Nach einem Neustart ist die Anmeldung wieder möglich.

    Pad
    ::MCSA Windows 7/8 und Papa

    Reply

Schreibe einen Kommentar