Permalink

0

Das Plex low-Budget Media Center Tutorial Teil 4

In den ersten Teilen wurde die Hardware beschafft, zusammengebaut und das Betriebssystem installiert. Jetzt sind es nur noch ein paar Schritte, bis zum fertigen Plex-Server auf dem Raspberry Pi 2.

Da auch wir das Rad nicht neu erfinden wollen, werden wir in vielen Punkten auf die super Anleitungen im Blog von Jan Karres verweisen. Damit Ihr die folgenden Befehle einfach per Copy & Paste anwenden könnt, empfiehlt sich eine Remote Verbindung zum Raspberry per SSH.

Raspberry_Pi2_Setup Weiterlesen →

Permalink

2

Die aktuellen Streaming Clients fireTV, fireTV Stick, Chromecast und Apple TV im Vergleich

Es gibt bereits recht viele Streaming Clients auf dem Markt und jetzt ist wieder einer dazugekommen. Der Google Nexus Player ist jetzt auch in Deutschland verfügbar und hier findet ihr alle Clients im direkten Vergleich.

Apple TVChromecastfireTVfireTV StickNexus Player
ProzessorSingle-coreSingle-coreQuad-coreDual-CoreQuad-core
ProzessorApple A5Marvel1,7 GHz Qualcomm1,7 GHz QualcommQuad-core
1,8 GHz Atom
RAM512 MB512 MB2GB1GB1GB
Speicher8GB2GB8GB8GB8GB
OSiOSChrome OSFire OS 3.0Fire OS 3.0Android 5.0
Video Out1080p1080p1080p1080p1080p
HDMIJAJAJA HDMI1.4bJA HDMI1.4bJA HDMI1.4b
Dolby DigitalJAJAJAJAJA
Optical OutJANEINJANeinJA
WLAN802.11 a/b/g/n802.11 b/g/n802.11 a/b/g/n (MIMO)802.11 a/b/g/n (MIMO)802.11ac (MIMO)
Ethernet10/100NEIN10/100NEIN10/100
BluetoothJAJAJAJAJA
FernbedienungJANEINJAJAJA
SpieleJANeinJAJAJA
ControllerNEINNEINJAJAJA
AppStoreNEINJAJAJAJA
Preis72.00€35.00€99.00€39.00€98.00€
Permalink

0

Mobilfunk-Discounter vs. Mobilfunk-Provider

In meinem Beitrag “WinSIM mit günstigen LTE-Smartphone-Tarifen” habe ich euch bereits drei attraktive Smartphone-Tarife vorgestellt. Bei den dort vorgestellten Tarifen handelt es sich um sogenannte SIM-only Tarife. Also Mobilfunkverträge ohne Handy/Smartphone. Wer aber ein neues Endgerät benötigt, der sollte ebenfalls die Angebote der Mobilfunk-Discounter und Mobilfunk-Provider vergleichen.

17132475661_9f0c3493c6_o

 

Beispiel: Wir interessieren uns für den vorgestellten Allnet-Flat-Tarif LTE 3000 von WinSIM und möchten dazu ein Samsung Galaxy S6 mit 32GB Speicher. Der vergleichbare Tarif beim Provider O2 selbst nennt sich O2 Blue All-in L. Beide Tarife haben eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Sie beinhalten eine Flatrate zum Telefonieren in alle deutschen Netze, eine SMS Flatrate und 3 GB Datenvolumen, welches mit bis zu 50 MBit/s im LTE-Netz von O2 genutzt werden kann.

Weiterlesen →

Permalink

0

Der Vorteil von micro SD-Karten

Vor wenigen Tagen bin ich in diesem Artikel sehr detailliert auf die Unterschiede von SD-Karten und deren Spezifikationen eingegangen. Durch mein Hobby als Fotograf ist es mir wichtig meine Bilder sicher zu speichern, daher versuche ich entweder die Bilder von einem Tag am Abend zu sicher, dies mache ich mit meiner mobilen NAS (Artikel) oder ich verwendet mehrere SD-Karten. Dadurch kann der Verlust von Bildmaterial eingegrenzt werden. Die meisten Kameras in der einstiegs- und semiprofessionellen Klasse nehmen normale SD-Karten auf. Diese sind zwar durch ihre Größe gut zu handhaben, aber die Aufbewahrung gestaltet sich zumindest bei mir meist etwas chaotisch, entweder fliegen die Karten loser in der Tasche umher oder ich wende den klassischen Trick an: Die Aufbewahrung zwischen der Abdeckung des DSLR-Bodies und einem Bodendeckel vom montierten Objektiv. Diese beiden Kappen schließen zusammen ideal und bieten Raum für mehrere SD-Karten.SD-Karten Trick Weiterlesen →

Permalink

0

Review QNAP QGenie – portable NAS, Fototank und Powerbank

QGenie1Heute möchte ich Euch meine neuste Errungenschaft, die portable mini NAS QG-103N von QNAP, vorstellen. Bei dem kleinen Gerät handelt es sich um eine portable NAS mit 32GB SSD-Speicher, die neben SD-Karten auch angeschlossenen USB-Speicher verarbeiten kann. Außerdem kann das QGenie als Netzwerk-Accesspoint genutzt werden. Dieser kann Wireless und kabelgebunden betrieben werden. Auf den ersten Blick erinnert das kleine weiße Gerät etwas an die erste Serie der Apple iPod Geräte. Es liegt gut in der Hand und ist trotz der üppigen Ausstattung erstaunlich leicht (122 Gramm). Die Anwendungen sind u.a.:

  • Powerbank (mit 3000mAh zum laden von externen Geräten)
  • Telefonbuchsicherung (iPhone und Android)
  • Mobiles NAS
  • Private Cloud
  • WLAN-Zugangspunkt für IP-Freigabe
  • Kfz-Mediencenter (Musik, Videos usw..)
  • Sicherung von SD-Karten

Weiterlesen →

Permalink

6

Das Plex low-Budget Media Center Tutorial Teil 3

Im zweiten Teil der Serie, haben wir die Hardware beschafft und zusammengebaut. Nun müssen wir das Betriebssystem auf dem kleinen Raspberry installieren und es gibt verschiedenste Ableger wie Pidora, OpenElec, OSMC oder Kali Linux, aber wir halten uns mal an das “Original” Raspbian.

Raspberry_Pi2_Setup Weiterlesen →

Permalink

0

WinSIM mit günstigen LTE-Smartphone-Tarifen

logo-winsimWer auf der Suche nach einem günstigen Smartphone-Tarif ist und mit dem Netz von o2 bzw. jetzt zusätzlich E-Plus zufrieden ist, der sollte gelegentlich einen Blick auf die Angebote der Mobilfunk-Discounter werfen. Ich selbst mache mir regelmäßig die Mühe, die Konditionen meines Mobilfunkvertrags zu überprüfen. Ziemlich genau drei Jahre war ich nun mit der Leistung meines Pakets aus 50 Minuten und 50 SMS in alle Netze, sowie 500 MB Datenvolumen beim Anbieter DeutschlandSIM sehr zufrieden. In letzter Zeit war das Datenvolumen für meine Zwecke nicht ausreichend und schon vor Ablauf eines Monats aufgebraucht. Als Wenigtelefonierer haben mich die Allnet-Flat Angebote aber auch nicht wirklich angesprochen. Sehr interessant hingegen sind die momentanen Aktionstarife des Discouters WinSIM. Weiterlesen →

Permalink

0

Das Plex low-Budget Media Center Tutorial Teil 2

Im ersten Teil der Serie, haben wir euch über die Mehrwerte einer Media Center Lösung mit Plex und dem Raspberry Pi 2 als günstigen Server informiert und im zweiten Teil, geht es jetzt um den Zusammenbau der Hardware.

Raspberry_Pi2_Setup

Das neuste Model vom kleinen Mini-PC, hat jetzt mehr Leistung und setzt auf den Vierkerner Broadcom BCM2836 mit 900 MHz und 1 GB LPDDR2-SDRAM und das sorgt für ein rückenfreies abspielen. Auf den ersten Blick sieht das Setup natürlich etwas seltsam und evtl. kompliziert aus und daher trauen sich viele die Umsetzung nicht direkt zu, aber keine Angst! es ist einfacher als gedacht.

In der folgenden Schritt für Schritt Anleitung, werden wir die Hardware zusammenstellen und für die Installation vorbereiten. Im nächsten Teilen dieser Artikelserie wird das eigentliche Betriebssystem installiert und danach folgt die Installation der Media Center Software Plex und dessen Konfiguration. Weiterlesen →

Permalink

0

Nützliche Foto Gadgets – Timelapse Aufnahmen erstellen

Mit den Kameras vom iPhone 5 und iPhone 6 lassen sich mittlerweile sehr ansehnliche Fotos und Videos erstellen. Durch die Implementierung der Zeitlupen-Funktion lassen sich beeindruckende Effekte von bewegten Objekten erzielen, die Details erfassen, die bei einer normalen Geschwindigkeit nie zutage gekommen wären. Das Gegenteil der Zeitlupe ist das sogenannte Timelapse. Hier wird ein Zeitraffer eingesetzt um z.B. einen Sonnenaufgang, das öffnen einer Blume in den frühen Morgenstunden oder aber schöne Impressionen einer Stadt festzuhalten.Die Sonne wandert, während der Straßenverkehr im Vordergrund die Stadt pulsieren lässt, Leute wirken wie wuselige Ameisen, die die Straßen der Stadt bevölkern. Die Farbe des Himmels verändert sich in kurzer Zeit und beleuchtete Werbeschilder verdrängen zunehmend das Sonnenlicht, alle Impressionen in nur wenigen Minuten zusammengefasst, das ist Timelapse.

Weiterlesen →

Permalink

0

Hotspots erleichtern so einiges

Heutzutage ist eine Welt ohne Internet eigentlich nicht mehr vorstellbar. Egal, ob man sich über die aktuellen Geschehnisse des Tages informieren oder lediglich das Wetter von Morgen abrufen will, das Internet macht dies zu jedem Zeitpunkt möglich. Fast jeder Haushalt in Deutschland ist heute schon mit WLAN ausgestattet, um bequem vom Sofa aus mit dem Smartphone oder Tablet im Web zu surfen. Zwar bieten Mobilfunkanbieter schon seit längerer Zeit günstige Flatrates zum Surfen an, doch wenn das Volumen aufgebraucht ist, ist eine Internetverbindung über WLAN fast unumgänglich.

Verlässt man dann auch noch das heimische Domizil, kommt man überhaupt nicht mehr um die Verwendung des mobilen Internets herum, will man sich unterwegs über die sozialen Netzwerke via Smartphone austauschen oder seine Emails abrufen.

iPhone Hotspot Weiterlesen →

Permalink

7

Das Plex low-Budget Media Center Tutorial Teil 1

Da ich in den letzten Tage sehr viele Anfragen zu Plex und den verschiedenen NAS-Systemen sowie den Raspberry Pi 2 als Server, und auch als Client erhalten habe, versuche ich mit diesem Tutorial Schritt für Schritt mit allen Details zu erklären, wie Ihr vorgehen müsst, um ein vollwertiges Media-Center aufzubauen. Ich will bei dieser Anleitung ein tolles, stabiles und auch schnelles System vorstellen, das für die meisten Anwender zu Hause ausreichen wird. Einen wichtigen Fokus habe ich hierbei auf die Kosten gelegt. Viele scheuen die Anschaffung einer teuren NAS, sind aber weniger vertraut mit der “Programmierung” eines Raspberry Pi 2. Daher will ich Licht ins Dunkle bringen und euch hier ein umfassendes Tutorial präsentieren.

Uebersicht-Plex

Weiterlesen →

Permalink

4

Ein Stick sie zu knechten, sie alle zu finden, aufs Sofa zu treiben und ewig zu binden

Der Amazon fireTV Stick (Link) ist die eierlegende Wollmilchsau unter den Streaming Clients und lässt bei mir keine Wünsche mehr offen. Die Angebote von Amazon instant Video, Netflix, Plex, Youtube und auch die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Sender, können mit diesem kleinen Stick bequem konsumiert werden. Ein Amazon Prime Account, ist übrigens für die Verwendung vom fireTV nicht zwingend erforderlich, auch wenn es evtl. Sinn machen kann, aber es ist kein Muss!
fireTV

Warum sich der Kauf dieses kleinen und wirklich günstigen Streaming Clients (auch ohne Prime) lohnt, welche Vorteile er gegenüber Systemen aus der “Vergangenheit” hat, darauf möchte ich in diesem Artikel (Testbericht) etwas detaillierter eingehen. Weiterlesen →